image

Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek:

www.jiffystories.com

http://jiffystories.com/buecher/das-hochzeitsprinzip/

© 2013 jiffy stories im Residenz Verlag

Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten.

ISBN ePub:

Umschlaggestaltung:Nanna Prieler

Lektorat:Patrick Hutsch

Das Hochzeitsprinzip

Caro mag guten Sex, besonders dann, wenn er unverbindlich ist. Die Drehbuchautorin ist Ende zwanzig, steht voll im Leben und arbeitet an ihrer Karriere. Sie genießt ihr Leben und ihre Freiheit. Gut, sie kämpft ein wenig mit dem Start in das Berufsleben, und die Sache mit dem Sex ist auch nicht so einfach. Aber sonst, sonst wäre alles gut, würden nicht gerade alle, wirklich alle um sie herum heiraten. Ist die Ehe ein nicht völlig überholtes Prinzip? Warum muss man überhaupt heiraten? Gemeinsam mit ihren drei ältesten Freundinnen begibt sich Caro auf eine Odyssee von Hochzeit zu Hochzeit. Sie lernt dabei mehr über sich selbst, ihre besten Freundinnen - und, dass es vielleicht doch auch ihren Traummann gibt.

Was bisher geschah

Caro telefoniert mit David. Er erzählt ihr, dass er vorhat, in ihrer Stadt zu studieren. Allerdings erfährt sie während des Telefonats auch, dass er tatsächlich eine Freundin hat. Sie tröstet sich daraufhin mit Chris.

Als Lulu samt Tochter bei Caro zu Hause auftaucht, ist sie nicht besonders begeistert. Sie will sich eigentlich aus den Streitigkeiten zwischen Anne und Lulu raushalten. Sie merkt aber auch, dass es Lulu momentan einfach nicht gut geht und lässt sie dann doch bei sich übernachten. Kurz darauf ist Lulu aber wieder weg und hinterlässt nur eine Nachricht.

Caro nimmt einen Job in Mannheim an, der Stadt, in der David lebt. Doch der meldet sich nicht auf ihre SMS zurück.

Stattdessen lernt sie während des Jobs den sympathischen Timm kennen, der sie offensichtlich gut findet und am Ende auch küsst. Für Caro ist aber klar, dass aus ihr und Timm nichts werden wird. Ihr Herz hat sie bereits an David verschenkt.

10 Wochen Liebeswirren

Das Hochzeitsprinzip

erscheint ab 22.09.2013 wöchentlich jeden Sonntag.

Folge 1:Not in Love

Folge 2:Heimat

Folge 3:Mannheim

Folge 4:Zwei Sekunden

Folge 5:Das Sommerfest

Folge 6:26

Folge 7:Barcelona

Folge 8:Phantomschmerz

Folge 9:Der Junggesellinnenabschied

Folge 10:Zwei Enten

Das Hochzeitsprinzip

Folge 4: Zwei Sekunden

von Stefanie Ren

Von: Timm Feldmann
An: Carolin Salas
Betreff: Hochzeit

Hey Caro. Ich wollte nur fragen, ob du mich heiraten willst.
Quatsch. Nur Spaß. Ich bin zu ’ner Hochzeit von ’nem
Kommilitonen eingeladen und wollte fragen, ob du vielleicht
Lust hast, mitzukommen? Würd’ mich freuen. Meld’ dich. T.

Timms Mail las ich auf meinem iPhone, als Miri und ich gerade mit Anne in einem Münchner Laden Hochzeitskleider shoppen waren. Im Hintergrund dudelte „Can you feel the love tonight“ in einer überkitschigen Musicalversion, gesungen von einer Frau, die sich ziemlich dick anhörte. Anne war mit einem riesigen Berg weißem Tüll in eine der Umkleidekabinen verschwunden, Miri suchte nach einem Kleid für sich selbst und ich hatte es mir auf einem lila Sessel bequem gemacht und beschäftigte mich mit meinem Handy. Für Kleidershoppen hatte ich leider kein Geld. Ich war nur hier, um meinen Senf zum Kleid abzugeben und Anne zu zeigen, dass ich immer noch zu ihr hielt. Auch wenn ich mich irgendwie doof dabei fühlte, wegen Lulu.

Als ich nun also Timms Mail las, bekam ich erst mal einen kleinen Schock. Kurz dachte ich wirklich, dass Timm es ernst meinte.

Ich hatte schon mal einen Heiratsantrag bekommen. Da war ich 17 und war grade mal einen Monat mit dem Typen zusammen gewesen. Er war Basketballer, ziemlich groß, sportlich und sah ganz nett aus. Allerdings interessierte sich der Typ wirklich nur